Fisch richtig Grillen – 8 Tipps und Tricks vom Grillprofi

Artikel aktualisiert am von Alex

Auch erfahrene Griller scheuen oft das Grillen von Fischfilets und Fischsteaks. Die meisten kennen das Szenario: der schöne Fisch löst sich halb auf weil große Teile davon am Grillrost fest kleben. Beim herunter nehmen vom Grill hat man dann die Hälfte vom Fisch am Rost kleben und die andere Hälfte in der Grillzange. Deswegen haben wir hier einmal sieben Tipps & Tricks zusammengefasst, die Ihnen helfen werden zum perfekten Grillmeister von Fisch zu werden.

Tipp 1: Übung macht den Meister

Wer nicht anfängt zu probieren, der wird niemals etwas erreichen!„. Ein Spruch der von verschiedenen großen Persönlichkeiten der Menschheit schon öfters vorgebracht worden ist. Allerdings bringt es nichts ohne entsprechendes Wissen daran zu gehen. Deswegen gehört zu Tipp 1 auch noch folgender Hinweis: Das sie zuerst mit einem Fisch grillen, der sogenanntes Festfleisch hat. Das sind Fischsorten, die einen höheren Fettgehalt haben. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Thunfisch
  • Schwertfisch
  • Lachs

Tipp 2: Vorsicht mit der Marinade!

Fleisch wird anders mariniert wie Fisch
Fleisch wird anders mariniert wie Fisch

Ein großer Fehler ist es, Fisch genauso zum Marinieren wie Fleisch. Denn Fisch fehlt sozusagen die richtige Struktur, um sie länger einzulegen bzw. zum marinieren. Die Muskelstruktur ist einfach nicht vorhanden, wie bei Fleisch. Wer nun sein Fischsteak oder Fischfilet länger mariniert, der zerstört die Struktur und daher hat man dann ein Stück undefinierbares Fischfleisch und kein geeignetes Teil um es auf den Grill zu legen.

Bedeutet: wenn Du es marinierst, dann bitte nur für maximal 1 bis 2 Stunden!

Tipp 3: Das Ankleben vom Fisch auf dem Rost verhindern

Bei diesem Punkt ist es zum einen wichtig, dass das Stück Fisch mit einem Grillpinsel mit Öl eingepinselt wird. Hierbei ist es wichtig darauf zu achten, dass in die Vertiefungen im Fisch genauso etwas Öl ist, damit später das Anhaften und Ankleben auf dem Grillrost verhindert wird. Bitte machen Sie nicht den Fehler den Grillrost einzuölen. Es reicht völlig aus den Fisch einzuölen. Mehr nicht!

Tipp 4: den Grillrost vorher reinigen

Ein Grund warum gerade Fisch so stark anhaftet und verklebt auf dem Grillrost ist, dass Rückstände vom vorherigen Grillabend noch am Grillrost angetrocknet sind. Hier haftet das Fischfilet fest und verursacht Probleme. Deshalb reinigen sie den Grillrost, insbesondere bevor sie Fisch grillen, gründlich. Dafür den Grill anmachen und den Grillrost aufwärmen. Jetzt kann er besonders gut gereinigt werden. Benutzen Sie eine Grillbürste und ein spezielles Mittel zur Reinigung von Rosten.

Tipp 5: Grillhaube zu machen

Grillhaube schließen
Grillhaube schließen

Erfahrene Grillfans wissen das natürlich, aber Anfänger machen das oft falsch! Beim Grillen, die Grillhaube zu machen. Wenn sie Fisch grillen, dann unbedingt. Denn die Luft unter der Grillhaube fungiert aufgeheizt wie ein Backofen. Vermeiden Sie es auch permanent unter die Grillhaube zu schauen, damit verlieren sie jedes Mal die Hitze. Ein Fehler, den gerade Anfänger oft machen. Viele schauen gerne auf ihr Grillgut und verhindern damit ein sehr gutes Grillergebnis.

Tipp 6: Nicht mehrfach wenden

Auch ein typischer Fehler von Anfängern ist das permanente Wenden von Fleisch oder Fisch auf dem Grill. Da wird dauernd am Grillgut rumgemacht und permanent umgedreht. Was bei Fleisch schon falsch ist, ist bei Fisch noch problematischer. Denn wenn Sie einen Fisch zu oft auf dem Grill wenden, dann fällt er ihnen garantiert auseinander. Das sollten Sie allerdings also unbedingt vermeiden. Am besten ist es wenn man einmal wendet und fertig. Beachte hierfür die 70:10 Regel (siehe unten).

Tipp 7: Bei hoher Hitze grillen

Das ist übrigens auch ein Grund für den Tipp mit der geschlossenen Grillhaube. Denn nur dann erreichen Sie die maximale, mögliche Hitze ihres Grills. Also grillen sie Fisch nicht auf einer niedrigen Brennerflamme, sondern geben sie ordentlich Feuer. Denn damit bekommen Sie leckere Verkrustungen auf dem Fisch und es hilft auch, dass der Fisch nicht anhaftet beim Abnehmen.

Als Faustregel gilt: Je dünner der Fisch ist, den sie grillen, desto höher sollte die Hitze auf dem Grill sein!

Tipp 8: Erste Seite sollte länger grillen als die zweite

Um eine wunderbare Verkrustung bzw. Kruste auf ihrem Fischfilet oder Fischsteak zu haben, sollte die erste Seite länger gegrillt werden auf dem Grillrost, als die zweite. Natürlich die mit der Haut, falls vorhanden! Bei geschlossener Haube ist es ja ohnehin so, dass der Fisch insgesamt natürlich gart. Während ihr also die erste Seite schön verkrustet, gart die auf die andere Seite durch. Wenn man dann den Fisch wendet, dann braucht man nicht mehr so lange wie für die erste Seite, um den Fisch fertig zu grillen.

Als Faustregel gilt hier: 70 % der Zeit den Fisch mit der Fleischseite nach unten grillen, und 30 % auf der anderen Seite. Beim Lösen des Fisches vom Grillrost, bitte erst leicht probieren, ob er sich lösen lässt. Wenn er sich nicht lösen lässt und kleben bleibt, dann musst Du noch ein wenig auf der Seite weiter grillen. Die 70:30 Regel besagt also, dass die erste Seite 70 % der Zeit gegrillt wird und die zweite Seite 30 %. Beim Anheben des Fisches mit der Grillzange immer zuerst darauf achten, ob es sich gut löst. Wenn nicht, dann ist die Seite noch nicht fertig.

Fazit zum Grillen von Fisch

Wer die 8 Tipps von uns beachtet, der wird keine Probleme haben auch einen wunderbar gegrillten Fisch seinen Freunden und der Familie auf den Teller legen zu dürfen. Denn auch wenn viele immer nur Fleisch und Würstchen grillen, so kann ich Euch nur empfehlen auch einmal einen guten Fisch, wie zum Beispiel Schwertfisch, auf den Grill zu legen. Ist eine willkommene Abwechslung und kommt gerade bei den Frauen sehr gut an. Probier es einfach mal aus.

Über Eure Anregungen und Fragen freue ich mich im unteren Kommentarfeld.

Ich hoffe Dir hat mein Artikel zum Thema geholfen und ich würde mich sehr über deine Bewertung freuen. Einfach die entsprechende Anzahl an Sternen markieren. Mehr über mich kannst Du unter dem entsprechenden Menüpunkt erfahren. Danke für's vorbeischauen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,82 von 5)
Loading...

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO