Wie Sie den Gasgrill richtig reinigen – Tutorial vom Profi

Artikel aktualisiert am von Alex

Mit einem perfekt gepflegten Gasgrill wird die nächste Grillsession ein Genuss! Wie das duftet! Lecker! Sobald in es in Deutschland wärmer wird, duftet es aus den Gärten nach köstlich gegrillten Schlemmereien. Aber nicht nur im Sommer stehen die Deutschen vor ihrem Grill – auch das Wintergrillen steht hoch im Kurs.

Grillfläche eines Gasgrills
Grillfläche eines Gasgrills

Wenn Sie sich für einen Gasgrill entschieden haben, können Sie durch einen sauberen Grill, entscheidende Punkte sammeln. Lesen Sie hier, wie Sie viele Jahre Freude an Ihrem Gasgrill haben.

Auf was wird gegrillt?

In Deutschland wird sehr gerne gegrillt und lockt zur Freude der Frauen auch die Männer an die Feuerstelle. Ob:

  • Schwenkgrill,
  • Elektrogrill,
  • Gasgrill
  • oder Holzkohlegrill

Es gibt viele Möglichkeiten, in der Grillleidenschaft zu schwelgen. Inzwischen gibt es ganze Rezeptbücher zum Thema Grillen und der Kreativität bei der Zubereitung sind fast keine Grenzen gesetzt. Namenhafte Hersteller, wie Weber, bieten zu ihren Grillgerät das passende Zubehör an und erleichtern den schnellen Einstieg.

Preislich gibt es nach oben hin keine Grenzen. Im Trend liegen gasbetriebene Grillgeräte. Sie haben den Vorteil im Gegensatz zum Holzkohlegrill, dass sie beinahe auf Knopfdruck heiß werden. Da – mangels offenem Feuer – kein Rauch oder Qualm entsteht, haben die Nachbarn stets reine Luft, außer natürlich dem Wohlgeruch der gegrillten Speisen.

Zudem ist laut Medizinern das Grillen auf einem Gasgrill gesünder, da kein Fett in die Glut tropfen kann. Einziger Nachteil: einen Gasgrill spontan zu transportieren, kann ziemlich unhandlich sein. Schließlich muß neben dem Gestell auch die Gasflasche mit.

Wie pflegeleicht ist ein Gasgrill?

Kochstellen müssen auch gereinigt werden
Kochstellen müssen auch gereinigt werden

Einen günstigen Gasgrill erhalten Sie ab ca. 200 Euro. Hochwertigere Modelle kosten entsprechend mehr. Sollten Sie sich ein Gerät eines namenhaften Herstellers leisten, können Sie von einer hohen Verarbeitungsqualität profitieren und davon ausgehen, dass hier Sicherheit besonders großgeschrieben wird.

Damit aber ein solches – in der Anschaffung teures Gerät – viele Jahre gute Grillergebnisse liefert, ist die richtige Pflege unerlässlich. Wer möchte schon den angebrannten Ruß vom letzten Grillfest mitessen?
Die modernen Gasgrills sind mit ein wenig Disziplin leicht sauber zu halten und gelten damit als besonders pflegeleicht.

Nach dem Grillen ist vor dem Grillen

Es macht einfach mehr Spaß, spontan auf einem sauberen Grill zu grillen, als erst einmal eine Putz- und Schrubbaktion zu starten!

Daher gilt hier: Disziplin – nach jedem Grillen ist der Rost oder die Grillplatte zu reinigen und der Grill von groben Verschmutzungen zu befreien. Je zeitiger nach dem Genuss der Dreck entfernt wird, desto leichter läßt sich der Gasgrill reinigen und ist bereit für den nächsten Einsatz.

Und wie gehe ich vor?

Beachten Sie von Anfang an die Herstellerhinweise. Nicht jedes Reinigungsmittel ist für jedes Material verträglich. Nichts ist ärgerlicher, wenn Sie nachher Kratzer oder Lackabsplitterungen haben oder sogar die Anti-Haft-Beschichtungen weggeputzt haben. Im schlimmsten Fall verlieren Sie sogar Garantieansprüche auf das Gerät.

Achten Sie immer auf Ihre Sicherheit beim Hantieren mit dem Gasgrill. Ist die Flasche richtig angeschlossen und im Ruhezustand verschlossen? Ist der Grill soweit abgekühlt, dass keine Verbrennungen entstehen können?

Ein Gasgrill hat in der Regel eine Alu-Auffangwanne für herabtropfendes Fett. Nutzen Sie diese und tauschen Sie sie regelmäßig aus. So haben Sie den größten Fettschmutz schon entsorgt. Von außen kann der Grill bei normaler Verschmutzung einfach mit Wasser und einem Spritzer Spülmittel gereinigt werden. Nur bei grober Verschmutzung oder bei einer Grundreinigung sind spezielle Reinigungsmittel sinnvoll.

Rostreinigung leicht gemacht – das Ausbrennen

Grillbürste mit Draht
Grillbürste mit Draht

Nach dem Grillen können Sie den Rost und die Grillplatte leicht reinigen. Schließen den Deckel des Grills und heizen Sie ihn auf höchste Stufe ein. Wenn kein Rauch mehr aus dem Grill kommt, sind innen alle Essens- und Fettreste verbrannt.

Nach dem der Grill abgekühlt ist, können Sie den restlichen Ruß und die Asche einfach mit einer Drahtbürste entfernen. Dann nochmal mit Schwamm und Spülmittel drüber: fertig!

Je nach Hersteller können Grillrost oder die Grillpfanne auch einfach in die Spülmaschine wandern. Anders sieht es bei Lavasteinen aus. Diese können Sie nur oberflächlich von Resten befreien. Fett zieht in den Stein ein. Da dieses Fett sich dort mit jedem Grillen sammelt und immer wieder stark erhitzt wird, können sich gesundheitsschädliche Stoffe bilden.

Als Faustformel gilt: nach 20 x grillen oder bei fetten Speisen sollte der Lavastein ausgetauscht werden. Bitte reinigen Sie den Stein niemals mit duftenden Reinigunsmitteln – Ihr Grillgut schmeckt später genau danach!

Alternative Reinigung

Weber Grillreiniger
Weber Grillreiniger

Wenn Sie auf chemische Reinigungsmittel verzichten möchten, reiben Sie Ihren Grill mit halben Zitronen ab. Die Zitronensäure löst das Fett und Verkrustungen. Metall wird wieder glänzend sauber und Sie freuen sich am frischen Duft.

Es gibt auch professionelle Orangenölreiniger. Sie entfernen Fett sehr gut, müssen aber gründlich mit klarem Wasser abgewaschen werden, da sonst die Duftstoffe ins Grillgut wandern können.

Auch Kaffeesatz soll bei der Reinigung helfen – hier heißt es einfach ausprobieren. Sollten Sie spontan auf einer Wiese gegrillt haben, können Sie den Rost über Nacht im feuchten Gras liegen lassen und am nächsten Tag mit Schwamm und Wasser die Reste entfernen.

Und bei starken Verschmutzungen?

Wenn gar nichts mehr geht, helfen die speziellen Reiniger aus dem Fachhandel. Oft bieten die Hersteller des Grills passende Fett- und Grillreiniger an. Hier erhalten Sie auch neue Alu-Fettauffangschalen oder praktische Reinigungsbürsten. Diese speziellen Reinigungsutensilien lassen auch den ältesten Gasgrill wieder in neuem Glanz erstrahlen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,29 out of 5)
Loading...

Merken

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO