Grill Tipps Folge 1 – 5 Fragen & Antworten zum Grillen

Artikel aktualisiert am von Alex

In der Artikelserie Grill Tipps wollen wir einige Fragen klären zum richtigen Grillen rund um den Gasgrill und den Holzkohlegrill. Hierbei handelt es sich um eine Sammlung von immer wieder gestellten Fragen per E-Mail an uns. Und da wir der Meinung sind, dass dies viele Grillmeister interessiert haben wir daraus nun eine kleine Serie an Artikeln gemacht.

Heute starten wir mit den am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Gasgrill:

  • Wie zünde ich einen Gasgrill richtig an?
  • Muss ich nach jedem Grillen den Grillrost reinigen?
  • Und wie sieht es mit der Reinigung des Grills aus? Wie mache ich das am besten?
  • Was soll ich tun wenn ich Gas rieche?

Frage 1: Wie zündet man einen Gasgrill richtig an?

Piezo Zündung beim Weber Spirit E-310
Piezo Zündung beim Weber Spirit E-310

Eigentlich eine banale Frage aber tatsächlich gibt es hier ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Immer wieder erreicht uns diese Frage und beim ersten Mal haben wir etwas konsterniert den Kopf geschüttelt. Was soll das für eine Frage sein? Bei einem modernen Gasgrill ist das doch wirklich einfach! Aber weit gefehlt. Tatsächlich gibt es hier etwas zu beachten, was nicht ganz so trivial ist.

Moderne Gasgrills werden heutzutage alle mit einem Zündmechanismus am Drehschalter gezündet. Manche Gasgrills setzen dabei auf die Piezo-Zündung und manche Grills haben einen eigenen Zündmechanismus. Bei manchen hat man einen Knopf den man reindrücken muss für die Zündung ähnlich wie bei einem alten Gasherd.

Die allermeisten sehr guten Gasgrills haben aber eine Piezo-Zündung bei dem man nur den Brennerknopf drücken und dann drehen muss. Schauen Sie bitte hierfür in die Bedienungsanleitung ihres Gasgrills nach.

Bei der Piezo-Zündung geht man hierfür einfach so vor, dass man den Brennerknopf eindrückt und dann nach rechts dreht. Dabei wird das dann aus dem Brenner austretende Gas entzündet.

Was muss ich vor dem Zündvorgang tun?

Soviel also zum Zündmechanismus bei einem Gasgrill. Vor dem zünden muss man allerdings noch etwas beachten. Hierfür geht man wie folgt vor:

  • Schritt 1: Öffne zuerst die Grillhaube bzw. den Deckel des Grills. Das tut man damit sich kein ausströmendes Gas aus dem Brenner im Grillraum sammeln kann und es zu keiner Stichflammenbildung kommt.
  • Schritt 2: Danach öffne das Ventil an Deiner Gasflasche (oder den Zugang eines anderen Gasanschluss)
  • Schritt 3: Anschließend bitte nicht sofort zünden, sondern ca. 60 Sekunden warten, damit das Grillgas in die Leitungen ausströmen kann und beim Zündversuch gleich der Brenner anfängt zu brennen.
  • Schritt 4: Nach ca. 60 Sekunden bedient man dann den Zündmechanismus seines Grills (meist durch Drücken des Brennerschalters und nach rechts drehen) und zündet die Gasflamme am jeweiligen Brenner.
  • Schritt 5: Stelle am Anfang die Brennerflamme auf die höchste Stufe damit der Grill ordentlich vorgeheizt wird. Schließe dafür wieder die Grillhaube bzw. den Deckel Deines Gasgrills, damit man eine optimale Grill- bzw. Gartemperatur im Inneren des Gasgrills bekommt.

Das vorheizen sollte ca. einen Zeitraum von 8-12 Minuten in Anspruch nehmen. Bei einem guten Gasgrill hat man dann die Maximaltemperatur unter dem Deckel bzw. der Grillhaube erreicht und kann loslegen.

Frage 2: Muss ich nach jedem Grillen meinen Grillrost reinigen?

Der Grillrost sollte immer gebürstet werden
Der Grillrost sollte immer gebürstet werden

Leider ja! Der alte Grill-Mythos wonach nur ein schön angebrannter Grillrost auch leckeres Grillgut produziert ist Unsinn. Du solltest Deinen Grillrost tatsächlich nach jedem Grillen kurz reinigen. Warum?

Weil ansonsten an Deinem verschmutzten Grillrost beim nächsten Grillen Teile Deiner Steaks und anderen Grillguts hängen oder haften bleibt. Das ist nicht nur unhygienisch, sondern verschlechtert auch Dein Grillergebnis massiv. Der Vorteil eines sauberen Grillrost beim Grillen ist einfach das Dein Steaks, Würstchen und Co. perfekt zubereitet werden und sich nichts davon ablöst.

Wie soll ich den Grillrost reinigen?

Die Reinigung eines hochwertigen Grillrostes ist ganz einfach: man erhitzt den Grill auf eine Temperatur von ca. 250-270°. Dies tut man natürlich wieder bei geschlossenem Deckel. Dann zieht man sich wärmeisolierte Grillhandschuhe an und reinigt den Grillrost mit einer speziellen Grillbürste. Diese Grillbürsten reinigen den Grillrost – wenn er vorerhitzt ist – optimal. Hiermit fährt man über die einzelnen Streben des Grillrosts und dabei kann man leicht die Verschmutzungen wegbürsten.

Borsten einer Grillbürste
Borsten einer Grillbürste

Danach kann man den abgekühlten Grillrost auch noch einmal kurz mit Wasser und Spülmittel reinigen, wenn man das möchte. Normalerweise ist das allerdings nach der Bearbeitung und Reinigung mit einer Grillbürste nicht mehr notwendig.

Frage 3: Was ist mit der Reinigung des Grills?

Den Holzkohlegrill bzw. Gasgrill muss man glücklicherweise nicht nach jedem Grillen reinigen. In diesem Fall gäbe es mit ziemlicher Sicherheit weniger begeisterte Grillmeister, denn die Reinigung des ganzen Grills nimmt schon etwas Zeit in Anspruch. Wichtig ist bei der Reinigung, dass sie einmal in der Betriebsanleitung Ihres Hersteller schauen ob es gewisse Dinge zu beachten gibt. Jeder Markenhersteller hat hier seine speziellen Reinigungs- und Wartungshinweise aufgeschrieben.

Ich reinige den Grill in der Regel mit einer Seifenlauge und einem Schwamm. Die Seifenlauge sollte dabei noch etwas warm sein, weil weil die Reinigung dann viel sauberer ausfällt. Als erstes nehme ich mir meistens den Deckel vor und reinige diesen von Rückständen des Rußes und andere Verunreinigungen, wie Spritzer von Fett während des Grillens.

Diese Verschmutzungen muss man teilweise abkratzen, wofür ich teilweise einen speziellen Schaber benutze für Grills. Da man den Grillrost nach jedem Grillen reinigen sollte, braucht dieser meistens keine besondere Beachtung. Manchmal reinige ich ihn auch mit dem Schwamm und einer warmen Seifenlauge, um ihn einmal kommt fast komplett sauber zu bekommen. Aber nicht immer.

Danach tue ich die einzelnen Gasbrenner abbürsten und natürlich die Schutzschienen. Als nächstes nehme ich mir meistens den Unterbau und die Auffangschale des Grills vor, was meistens am längsten dauert. Für die Komplettreinigung meines Gasgrills benötige ich dann schon einmal 1 Stunde und mehr. Deswegen mache ich persönlich es so alle ein bis zwei Monate einmal. Bei mir muss ich leider zugeben, dass es oft eher zwei Monate werden. Dann mache ich es aber mit sehr viel Aufmerksamkeit und Reinheit.

Frage 4: Was soll ich tun wenn ich während des Grillens oder beim Anzünden Gas rieche?

Gasflasche zudrehen bei Gasgeruch
Gasflasche zudrehen bei Gasgeruch

Dann während dem Grillen sofort die Gaszufuhr unterbrechen. Dafür am besten den Anschluss an der Gasflasche abdrehen. Denn wenn Du Gas riechst während dem Grillen, dann könnte es sehr gut an einem Schaden am Gasschlauch oder einem Verbindungsstück liegen. Wenn hier ein Leck vorliegt und Gas austritt, dann ist Eile angesagt. Deswegen Gasanschluss abdrehen und alle Brenner ausschalten.

Wichtig ist: zuerst das Ventil der Gasflasche zu machen! Ist das erledigt, dann kannst Du den Gasschlauch abdrehen oder abnehmen. Vielleicht war auch nur der Anschluss des Gasschlauches etwas gelöst. Deshalb kann man es dann noch mal ausprobieren und wenn man dann wieder Gas riecht auf jeden Fall sofort abschalten und einen neuen Gasschlauch kaufen. Allerdings könnte es auch ein Schaden am Grill selber sein.

Deswegen ist es immer eine Abwägungssache ob man sich gleich an den Hersteller wendet, vorausgesetzt man hat noch eine Herstellergarantie, oder ob man es mit einem neuen Gasschlauch versucht. Dazu Gasschlauch und Verbindungsstücke austauschen und noch mal probieren. Bitte auf keinen Fall das ignorieren, da dies sehr gefährlich werden kann.

Fazit zu den Grill Tipps

Dies waren einige der häufig gestellten Fragen an uns und wie Du sehen kannst betreffen gerade die Reinigungsfragen nicht nur einen Gasgrill. Diese gelten durchaus auch für einen Holzkohlegrill. In den folgenden Ausgaben dieser Artikelserie gehen wir auf jede Menge weitere Fragen rund um das Grillen ein. Wenn Du keinen Artikel verpassen willst, dann abonniere einfach unseren RSS-Feed oder werde bei uns Fan auf Facebook. Dann bist Du immer gleich informiert.

Ich hoffe Dir hat mein Artikel zum Thema geholfen und ich würde mich sehr über deine Bewertung freuen. Einfach die entsprechende Anzahl an Sternen markieren. Mehr über mich kannst Du unter dem entsprechenden Menüpunkt erfahren. Danke für's vorbeischauen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO