Die Gasflasche richtig am Gasgrill anschließen: auf was es genau ankommt

Artikel aktualisiert am von Alex

Auch wenn es erst mal einfach klingt: aber das Anschließen einer Gasflasche an den Gasgrill ist gar nicht so einfach. Natürlich kann man die Flasche nur anschrauben und das Beste hoffen, aber zu seiner eigenen Sicherheit und der Familie sollte man hier etwas Vorsicht walten lassen. Deshalb gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten, damit das Grillen wirklich ein Vergnügen ist und es zu keinem unangenehmen Zwischenfall kommt.

Gasflasche Propan zum Grillen
Die Gasflasche kann unter dem Grill gelagert werden

In diesem Ratgeber will ich einmal auf die wichtigen Details eingehen, die man beim richtigen Anschließen einer Gasflasche an den Gasgrill kurz beachten sollte. Denn natürlich ist es kein Hexenwerk, aber zur eigenen Sicherheit gibt es doch ein paar Punkte zu beachten. Auch beim Grillen selber gibt es hier ein paar entscheidende Punkte, die man nicht außer Acht lassen sollte. Wie Du also Deine Gasflasche absolut sicher und richtig an den Grill anschließt, das klären wir jetzt.

Bedienungsanleitung wirklich gelesen?

Auch wenn es kaum jemand noch wirklich macht: die Bedienungsanleitung bei einem Gasgrill sollte man tatsächlich durchlesen. Denn mit Gas und Feuer ist nicht zu spaßen und von Grill zu Grill gibt es unterschiedliche Dinge zu beachten. Auch wenn es vielleicht langweilig sein mag.

Auf jeden Fall ist es immer wichtig die Gasflasche an einem gut belüfteten Platz geschützt aufzubewahren. Die Sonne sollte nicht direkt auf die Gasflasche scheinen.

Meine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Anschließen

Schauen wir uns also jetzt die konkreten Punkte an, die Du beim Anschließen des Gasgrill beachten solltest.

Leitungen und Anschlüsse beim Flaschenwechsel überprüfen

Gerade wenn man den Grill über den Winter eingelagert hat, sollte man beim auspacken und anschließen der neuen Gasflasche gleich die Leitungen und Anschlüsse kurz prüfen. Denn Leitungen können mit der Zeit porös werden und Anschlüsse undicht. Deshalb sollte man hier eine gewissenhafte Sichtprüfung machen, um kleine Beschädigungen am Schlauch oder den Anschlüssen gleich zu erkennen. Sollte man hier etwas sehen, dann bitte nicht ignorieren, sondern den Schlauch austauschen. Teilweise kann man diese im Fachgeschäft auch reparieren lassen. Vor allem wenn es um die Anschlüsse geht.

Schutzkappe entfernen und Ventile schließen

Bevor man die neue Flasche anschließt, sollten die Ventile geschlossen sein und die Schutzkappe natürlich von der Gasflasche genommen werden. Bitte darauf achten das die Schutzkappe rot ist. Das steht nämlich für Propangas.

Den Druckregler richtig anschließen

Jetzt wird die Gasflasche am Druckregler (auch Druckminderer genannt) angeschlossen. Dieser wird mit dem Ventil der Flasche direkt verbunden. Meistens gibt es bei den Gasflaschen hierfür eine spezielle Schraubverbindungen. Der Druckminderer oder Druckregler hat die Aufgabe immer den gleichen Gasdruck zu gewährleisten. Das ist wichtig beim Grillen und der Sicherheit.

Gasflasche abstellen

Ist die Gasflasche dann richtig am Gasgrill angeschlossen, dann stellt man den Grill an die dafür vorgesehene Stelle im Garten oder auf der Terrasse. Bevor man aber das Ventil der Gasflasche aufmacht, kann man noch einmal die Leitungen auf Beschädigungen überprüfen. Wer es ganz genau nimmt, der kann im Fachhandel ein sogenanntes Lecksuchspray kaufen. Das kann man einfach auf die Leitungen und Verbindungen am Gasgrill sprühen. Sollten sich hier Blasen bilden, dann sind Leitungen oder die Verbindungen porös und müssen ausgetauscht werden.

Als Alternative zum Lecksuchspray kann man auch tatsächlich eine eigene Mischung machen. Dafür gibt man in normales Wasser etwas Spülmittel und benützt das zum aufsprühen. Ich persönlich tue das immer in eine leere Sprühflasche und hab dann mein eigenes Lecksuchspray für kleines Geld. Funktioniert genauso.

Noch ein paar Tipps zum Anschluss des Gasgrills

Mann grillt
Mein Grill-Lexikon. Damit Du in Zukunft beim Grillen den Durchblick hast.

Wenn Du die oben genannten Punkte beherzigt hast, dann kann einem sicheren Grillen nichts mehr im Wege stehen. Aber ich geb Dir gern noch ein paar weitere Tipps auf den Weg.

Vor dem Flaschenwechsel die Gasbrenner ausschalten

Icon Anzahl Brenner Gasgrill-Check.deWenn man einmal während der Grillsaison die Gasflasche austauschen muss, dann sollte man das nicht allzu rabiat machen. Denn dabei werden schnell die Leitungen beschädigt. Bevor man die Flasche tatsächlich abschraubt sollte man auf jeden Fall die Brenner noch mal kontrollieren. Sind diese wirklich in der Position „aus“. Das ist wichtig, damit es nicht zum Gasaustritt kommt.

Draußen gelagerte Gasgrills sind besonders empfindlich

Wer seinen Gasgrill über die kalte Jahreszeit nicht unterstellt, der sollte noch mal einen spezielleren Blick auf die Schläuche und Verbindungen legen. Denn der Witterung ausgesetzt werden diese ziemlich oft porös und sind dann undicht. Unabhängig davon ob man bei einer Sichtprüfung und einer Suche mit dem Leckspray wirklich etwas findet, so würde ich empfehlen die Schläuche und auch die Verbindungen nach maximal 5-6 Jahren auszutauschen. Gerade wer häufig grillt, der sollte das tun.

Ventil der Gasflasche zu drehen

Auch wenn es viele nicht machen, so würde ich empfehlen nach dem Grillen das Ventil der Gasflasche wirklich zu zudrehen. Denn wenn es ein Leck am Grill gibt und jemand in der Nähe offenes Feuer macht oder raucht, dann kann es tatsächlich zu einer Entzündung des austretenden Gases kommen. Und das wäre fatal. Deshalb nicht nur die Brenner am Gasgrill ausdrehen, sondern auch das Ventil der Gasflasche zu machen.

Vor Kindern sichern

Wer Kinder hat, der weiß auf welche verrückten Ideen diese teilweise kommen. Deshalb sollte man eine Gasflasche sicher vor dem Zugriff von Kindern lagern. Auch wenn es natürlich viel bequemer ist die Gasflasche einfach im Grill stehen zu lassen und das Ventil womöglich noch offen. Aber dann kann es eben passieren, dass die Kinder auf die Idee kommen, an den Schläuchen zu ziehen und sich einen Spaß daraus zu machen die Flasche heraus zu holen. Das ist wirklich gefährlich.

Bei Grills mit Grillhaube diese offen lassen

Wenn man die Gasflasche wechselt, dann sollte man tatsächlich die Grillhaube offen stehen lassen. Denn sollte es einen Defekt am Grill geben und das Gas austreten, dann sammelt es sich nicht im Grill unter der Haube an, sondern kann nach oben wegziehen. Ansonsten könnte es bei einer Ansammlung von Gas unter der Haube zu einer Verpuffung kommen, die völlig unkontrollierbar ist und gefährlich.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO