Die richtige Gasflasche für den Gasgrill – Tipps und Sicherheit

Während sich die meisten Käufer bei der Auswahl des Gasgrills viele Gedanken machen, zahlreiche Bewertungen lesen und sich auch vor Ort einige Modelle anschauen, so wenig Mühe machen Sie sich bei der Auswahl der richtigen Gasflasche.

Gasflasche 5 kg für Gasgrills

Gasflasche 5 kg für Gasgrills

Zum einen verstehen wir das, weil nun mal eine Gasflasche nicht besonders viel hergibt über das man sich freuen kann, zum anderen muss man aber schon beachten dass man die richtigen Gasflaschen für den eigenen Gasgrill kauft.

Neben der Auswahl sind auch noch einige Fragen zur Sicherheit bei der Aufbewahrung und den Transport zu beachten. Denn man muss immer bedenken, dass eine Gasflasche kein Kinderspielzeug ist und auch bei unsachgemäßer Handhabung gefährlich werden kann. Kennt man aber die Tipps und Tricks zur richtigen Auswahl und dem Umgang mit Gasflaschen, dann kann nichts mehr schief gehen.

Deswegen haben wir hier einmal unsere Erfahrungen, Empfehlungen und Fragen zur Sicherheit aufgeschrieben.

Auf was beim Kauf einer Gasflasche für den Grill achten?

Es gibt einige wenige wichtige Fragen, die man sich vorab stellen sollte, um bei der Auswahl und dem Kauf der richtigen Gasflaschen eine gute Entscheidung zu treffen. Zu diesen gehören folgende:

  • Wo steht der Gasgrill? Wie viel Platz habe ich für die Gasflasche?
  • Im Prinzip ist es so, dass es umso günstiger wird, je größer die Gasflasche ist. Der Preis des Gases für das Grillen steigt natürlich stärker an, wenn man eine 3 kg Gasflasche hat. Auch die 5 kg Gasflaschen sind natürlich proportional viel teurer, als wenn man zu einer sehr großen Stahlflasche mit 11 kg beispielsweise greift.

Wo steht der Gasgrill? Wie viel Platz habe ich dort für die Gasflasche?

Eine Gasflasche mit Inhalt ist sehr günstig. So gesehen kann man diesen Faktor Preis eigentlich vernachlässigen, aber wir wollen hier ihn hier doch einmal erwähnen. Denn je größer die verwendete Gasflasche ist, desto günstiger wird natürlich proportional das Gas. Ob Propan oder Butangas – der Preis wird umso günstiger, je größer die Flasche ist.

Die meistgebräuchlichen Flaschengrößen sind 5 kg und 11 kg. Während die 5 kg Flaschen natürlich noch relativ kompakt sind und leicht auch auf kleiner Fläche gestellt werden können, so ist eine 11 kg Stahlflasche natürlich schon ein Gewicht. Dazu nimmt sie natürlich auch mehr Raum in Anspruch. Wenn ihr einen festen Platzt habt, an dem sie ihren Gasgrill aufgestellt haben, dann können Sie natürlich auch die Gasflasche dort stehen lassen.

Anders sieht es aus, wenn sie ihren Gasgrill jedes Mal wieder wegfahren und verstauen. Dann müssen sie auch die Gasflasche jedes Mal rum tragen. Haben Sie einen festen Platz, dann schauen Sie einmal ob sie die Riesenflasche dort überhaupt richtig unterbringen können. Denn so manche Ehefrau hat sich schon darüber beschwert, dass die Gasflasche natürlich nicht besonders attraktiv aussieht. Auch wenn sie vielleicht lachen mögen, so ist das bei einigen Ehen schon zum Streit geworden. Deshalb ist es einfach wichtig, dass sie sich vorher anschauen ob sie genug Platz haben an dem Ort, oder ob sie den Gasgrill jedes Mal wieder verschieben und auch die Gasflasche.

2 Gasflaschen müssen es sein!

Stahlflasche für den Grill

Stahlflasche für den Grill

Übrigens sollten Sie auch immer bedenken, dass sie mit nur einer Gasflasche nicht wirklich glücklich werden. Denn stellen Sie sich einmal folgendes Szenario vor: Sie machen eine Grillparty, haben Steaks, Würstchen und jede Menge Grillfleisch und Geflügel parat stehen, ihre Gäste kommen und sie fangen an zu grillen. Und nach 20 Minuten macht es “Puufff” und ihre Gasflasche ist leer. Ein Horrorszenario an einem Sonntag, wenn Sie Probleme haben eine neue Flasche aufzutreiben.

Vor allem wenn sie jetzt wegfahren um eine neue Gasflasche zu kaufen, dann können Sie Ihr Grillgut vom Grill im Prinzip wegschmeißen. Deshalb haben kluge Grillmeister immer zwei Gasflaschen zu Hause. Geht eine aus, dann können Sie ohne Probleme die zweite anschließen und es kann sofort weitergehen. Deshalb brauchen sie natürlich immer zwei und bei einer 11 kg Stahlflasche nimmt das ganz enorm Platz in Anspruch. Unser Favorit ist deswegen die 5 kg Stahlflasche!

Noch relativ leicht, kompakt und für den Otto-Normal Griller reicht die ziemlich lange. Natürlich nicht wenn sie jeden Abend grillen. Solche Leute soll es ja geben und dann empfehlen wir eher zu einer größeren Flasche zu greifen. Kritisch wird die Größe aber realistisch nur, wenn sie auf einem kleinen Balkon grillen. In einem Garten ist ohnehin immer genug Platz und auf einer Terrasse eigentlich auch.

Kritisch wird es halt nur, wenn sie die schweren Flaschen aus irgendwelchen körperlichen Problemen heraus nicht so leicht tragen können und die Position ihres Gasgrills laufend verändert. Es gibt ja nicht wenige, die den Gasgrill nach jedem Grillen wieder in eine Unterstellmöglichkeit bringen. Wenn man keine Überdachung hat ist das auch zwingend zu empfehlen, da der Grill sonst schnell anfängt Schäden von der Witterung davon zu tragen.

Gasflaschen für den Gasgrill im Vergleich

TypMaterialFüllmengeLeergewicht ca.Höhe ca.Durchmesser ca.Anmerkungen
StahlflascheStahl5 kg6 kg49 cm23,5 cmGünstig, aber schwer. Für festen Standort ideal.
StahlflascheStahl11 kg10,5 kg59 cm30 cmGünstig, aber schwer. Für festen Standort ideal.
AluflascheAluminium6 kg3,7 kg41,5 cm31 cmTeuer, dafür leichter. Eher für Camper.
AluflascheAluminium11 kg5,2 kg59 cm30 cmTeuer, dafür leichter. Eher für Camper.

Die gebräuchlichste Materialart bei Gasflaschen ist mit Sicherheit die Stahlflasche. Vereinzelt findet man aber auch Aluminiumflaschen vor, die auch die eben vom Gewicht her einen großen Vorteil mit sich bringen. Denn die Stahlflaschen haben, wie ihr in der Tabelle sehen könnt, schon ein relativ hohes Eigengewicht und deswegen bevorzugen manche (wenn auch wenige) die teureren Aluminiumflaschen. Meist sind das Camper mit Wohnwagen oder Wohnmobil wegen der Zuladung. Da viele ihr “ganzes Eigenheim mit in Urlaub nehmen”, müssen sie dann sogar bei ein paar kg für die Flasche sparen.

Während man Stahlflaschen quasi in jedem Baumarkt, Campingmarkt oder auch in sogenannten Gartenmärkten bekommt, so sieht das bei Aluminiumflaschen schon anders aus. Hier sollte man vorher auf jeden Fall anrufen, ob sie diese im Sortiment haben.

Im Video: Tipps und Tricks zum Umgang mit der Gasflasche für den Gasgrill

Der Druckminderer und Gasschlauch

Schutzkappe beim Transport anbringen

Schutzkappe beim Transport anbringen

Wenn Sie einen neuen Gasgrill kaufen, dann ist in aller Regel der Druckminderer und der Gasschlauch schon dabei. Hier müssen Sie sich nur informieren, was in der Betriebsanleitung Ihres Grills steht bezüglich der des Anschlusses, wenn sie keinen Druckminderer und Gasschlauch schon dabei haben. Oder sie müssen das ersetzen.

In der Regel werden Druckminderer mit 30 bar und 50 bar verwendet. Allerdings brauchen Sie hier den richtigen für ihr Modell.

Für was brauche ich den Druckminderer?

Wie der Name schon sagt, sorgt der Druckminderer für eine Absenkung des Gasdrucks im Gasschlauch. D.h. der zugeführte Gasstrom zu den Brennern ihres Gasgrills wird gemindert. Deshalb auch der Name: Druckminderer.

Denn wenn sie keinen benutzen würden, dann schießt eine viel zu große Menge Propan- oder Butangas aus ihrer Gasflasche über den Gasschlauch in die Brenner. Das würde beim Anzünden der Brenner u einer enorm großen Flamme führen, die gefährlich für den Grillmeister ist. Auch beim Grillen selber funktioniert das nicht. Das aus strömende Gas muss einfach stark gedrosselt werden, um mit einem Gasgrill sinnvoll zu arbeiten.

Der sichere Transport der Gasflasche

Sicherheitshinweise auf der Stahlflasche

Sicherheitshinweise auf der Stahlflasche

Alle Jahre wieder muss man in der Regel seine Gasflasche(n) einpacken und zum Händler fahren, um diese durch gefüllte zu ersetzen. Bitte achten Sie darauf wichtige Sicherheitsvorkehrungen beim Transport zu beachten. Denn in den Flaschen ist in aller Regel noch ein Restgas vorhanden und das kann gefährlich werden!

Auf diese Punkte sollten Sie beim Transport achten:

  • Bitte setzen Sie unbedingt die meist rote Schutzkappe auf den Verschluss der Gasflasche. Die Verschlusskappe sichert den Anschluss ab bei Unfällen. Denn sollte bei einem Unfall der Verschluss beschädigt werden, so tritt Gas aus und das kann sehr gefährlich werden.
  • Auf jeden Fall immer die Plastikkappe auf das Ventil schrauben. Denn was wir auch schon hatten ist das die Gasflaschen nicht mehr ganz dicht sind und durch das Plastikventil dann abgedichtet werden.
  • Ziehen Sie das Ventil der Gasflasche auf jeden Fall an, auch wenn sie meinen das die Gasflasche komplett leer ist. In aller Regel ist sie das nämlich nicht.
  • Sichern Sie die Gasflasche auf jeden Fall im Auto ab. Stellen Sie diese keinesfalls in den Kofferraum, wo sie während der Fahrt durch die Gegend fällt. Zum einen wäre das sehr schade um ihren Kofferraum, zum anderen kann dies aber auch sehr gefährlich werden. Am besten zurren sie die Gasflasche fest oder befestigen Sie diese anderweitig.
  • Wenn Sie zum Händler fahren, um die Gasflasche zu ersetzen, dann öffnen Sie bitte ein Fenster. Denn sollte ein Restgas austreten, dann ist es besser wenn sie Luftzirkulation im Auto haben.

Fazit und Schluss

Wenn Sie diese Dinge beachten, dann sollte der richtigen Auswahl und dem sicheren Transport ihrer Grillgasflasche nichts mehr im Wege stehen. Wir wissen das dies kein spannendes Thema ist, aber man sollte diese Dinge tatsächlich beachten. Schließlich wollen wir nicht, dass ihnen etwas passiert, sondern dass sie ihr Grillabend geniessen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *