Maverick ET-732 Test – Wireless Barbeque Funk-Grillthermometer

Das Maverick ET-732 Barbeque Funk-Grillthermometer erzielte den zweiten Platz beim Grillthermometer Test. Es musste sich nur ganz knapp unserem Testsieger dem Santos Grillthermometer geschlagen geben. Das vor allem wegen des Preises und der etwas besseren Kundenbewertungen des Testsiegers.

Maverick ET-732 Funk-Grillthermometer im Test

Maverick ET-732 Funk-Grillthermometer im Test

Trotzdem sind wir hellauf begeistert vom Funk-Grillthermometer von Maverick. Die Funktionalität ist hervorragend und die Handhabung und Bedienung ist sehr gut gemacht.

Das Thermometer lässt beim Grillen eigentlich keine Wünsche offen. Dazu kommt eine hervorragende Zuverlässigkeit und Messgenauigkeit und auch schon die Vorgänger konnten ja begeistern.

Die Kundenbewertungen bei diesem Grillthermometer sind mit 4,3 von 5 Sternen momentan auf Amazon bei immerhin 279 Bewertungen einwandfrei.

Ein sehr guter zweiter Platz hinter dem Testsieger ist die Konsequenz daraus. Aber schauen wir uns doch einmal die genauen Testergebnisse an.

Testkriterium: Features und Funktionen des Grillthermometers

Eine ganz klare Stärke des Maverick Grillthermometer sind seine vielfältigen Funktionen. Es bringt alles mit was selbst ein Profigriller sich wünschen kann. Bereits das Vorgängermodell, das Maverick ET-73, überzeugte bei seinen Leistungen und Funktionen.

Das neue Modell wurde noch mal verbessert und bringt einige Stärken mit ins Spiel. So wurde die Reichweite zwischen Sender und Empfänger noch mal verbessert und inzwischen werden nahezu 100 m erreicht. Das Grillen auf der Terrasse und das Sitzen im Wohnzimmer mit seinem Empfänger ist dabei überhaupt kein Problem wie unser Test zeigte.

Die Bedienung wurde leicht verbessert und die Hitzebeständigkeit der Temperaturfühler ging noch einmal in die Höhe. Sagenhafte 380° vertragen die Temperaturfühler für Kerntemperatur und Gartemperatur jetzt. Auch bei extremen Anwendungen sollten diese Temperaturen nicht überschritten werden.

Zuverlässige Überwachung der Kerntemperatur und Gartemperatur

Im Test zeigte sich, dass das Maverick ET-732 Funk-Grillthermometer bei der Messung und der Überwachung durch die Alarmfunktion sehr zuverlässig arbeitete und Überschreitungen und Unterschreitung der voreingestellten Temperaturen sofort signalisierte über einen Alarm.

Ein simulierter Ausfall des Gasgrills wurde uns sofort durch ein piepen und blinken angezeigt. Sollte es einmal etwas dunkler sein abends, so gibt es auf Knopfdruck eine Hintergrundbeleuchtung, die man an- und abschalten kann und so die Daten ablesen kann.

Praktisch! Gerade wenn man einmal über die Nacht im Smoker einen schönen Braten hat. Der Sender hat eine Halterung mit der man das Gerät entweder hinstellen kann oder hinhängen kann – beispielsweise am Grill.

Sehr gut ist auch die eingestellte Warnung, falls man einmal den Funkkontakt zum Sender verliert. Denn das kann ja auch mal passieren, wenn man sich zu weit weg bewegt und dann würde man nicht mitbekommen wenn Temperaturen -oder unterschritten werden.

Vorbildlich gelöst durch den Hersteller Maverick. Die obligatorische Umstellung von Grad Celsius auf Fahrenheit sind am Empfänger problemlos möglich und alle Einstellungen (was wir besonders praktisch fanden) werden gespeichert, wenn das Gerät einmal ausgeschaltet wird. So muss man nicht jedes Mal wieder die gleichen Dinge einstellen, wenn man wieder grillt.

Testkriterium: Handhabung und Bedienung

Beim Nachfolger des Maverick ET-73 hat der Hersteller beim ET-732 noch mal ordentlich nachgelegt und das Gerät tatsächlich noch mal etwas verbessern können. So wurden die Bedienknöpfe neu platziert und die Anwendung wird geringfügig leichter.

Wir fanden das Vorgängermodell schon sehr gut und haben hier keinen großen Spielraum gesehen für weitere Verbesserungen. Aber tatsächlich kann man sagen, dass es noch etwas besser geworden ist. Wir würden jetzt zwar nicht unbedingt gleich das neue Gerät kaufen, wenn wir das Alte haben, aber für Neukäufer würde ich schon zum ET-732 greifen.

Programmierung sehr einfach

Die Programmierung des Empfängers ist intuitiv machbar und ein Testkandidat aus unserem Bekanntenkreis konnte in 10 Minuten das Gerät zur Anwendung bringen. Also alles in allem ein vorbildliche Geschichte und der Hersteller weiß was er tut.

Wir finden die Handhabung und Bedienung ausgezeichnet und deswegen bekommt es das Grillthermometer von Maverick auch eine hohe Punktzahl in dieser Kategorie.

Testkriterium: Kundenbewertungen und Kundenrezensionen

Eine ganz klare Stärke des Maverick sind die sehr guten Bewertungen mit aktuell 4,3 von 5 Sternen auf Amazon und auch sehr hohen Bewertungen auf anderen Bewertungsplattformen. Da das Gerät zu den absoluten Bestsellern gehört hat es eine große Anzahl von Kundenbewertungen und die Punktzahl kann durchaus repräsentativ gesehen werden.

Bei der Durchsicht der Bewertungen muss man schon suchen nach Kritik am Produkt. Immer wieder stößt man auf die wenigen Kunden die nicht in der Lage sind ein beschädigtes Grillthermometer einfach zurückzuschicken in der Garantiezeit und dann ein neues zu bekommen.

Auch Kommentare wie das Gerät wäre überteuert sind meistens relativ sinnfrei und die dazugehörige Begründung meistens inhaltlich absolut ohne jegliche Argumentation. Wenn ich nicht bereit bin knapp 80 € aktuell für solch ein Gerät auszugeben, dann muss ich mir halt ein Schnäppchen irgendwo kaufen, das mir dann eben sofort kaputtgehen kann.

Aber wer Qualität kauft, der muss halt leider auch ein paar Euro bezahlen. Alles in allem sind aber die Kundenbewertungen sehr positiv und gerade verifizierte Käufer (also Käufer die das Produkt nachweislich gekauft haben) äußern sich sehr oft absolut positiv über das Produkt. Uns überzeugte das Produkt und auch die Kundenbewertungen jedenfalls so, dass das Produkt den zweiten Platz im Grillthermometer Test dieses Jahr erringen konnte.

Testkriterium: Preis-Leistungs-Verhältnis

Ein kleiner Schwachpunkt des Grill-Thermometers ist in der Tat das Preis-Leistungs-Verhältnis. Zwar bekommt man ja eine hervorragende Leistung, aber unser Testsieger – der die gleiche Leistung erbringt – ist schon gute 20 € billiger.

Das ist jetzt kein Vermögen, aber wenn man das prozentual betrachtet, dann kann man tatsächlich auch ein günstigeres Produkt kaufen. Viele gibt es davon zwar nicht, die die gleiche Leistungsfähigkeit erreichen wie das Maverick ET-732, aber wir haben beispielsweise in unserem Testsieger eines gefunden.

Vielleicht wird das Produkt in naher Zukunft etwas günstiger und dann könnte es auch unseren Testsieger verdrängen. Solange es so nicht ist wird es wohl bei uns im Test für den zweiten Platz nur reichen. Aber immerhin ist das ein hervorragendes Ergebnis und das Grillthermometer mit Funktechnoogie ist definitiv eines der besten Modelle auf dem Markt.

Fazit zum Test

Wer sich das Maverick ET-732 Wireless Barbeque Funk-Grillthermometer kauft, der macht garantiert nichts falsch. Er bekommt ein hervorragendes Produkt mit besten Leistungen und wird lange seine Freude an dem Thermometer haben.

Das Grillergebnis wird perfekt, da die Messung der Temperaturen sehr genau und zuverlässig erfolgt. Was will man mehr von einem Grillthermometer? Wir jedenfalls können nur zum Kauf dieses Produktes raten und waren damit im Test sehr zufrieden.

Maverick ET-732 Funk-Grillthermometer

Maverick ET-732 Funk-Grillthermometer
8.26

Features und Funktionen

85/10

    Handhabung und Bedienung

    86/10

      Kundenbewertungen

      82/10

        Preis-Leistungs-Verhältnis

        78/10

          Mitgeliefertes Zubehör

          82/10

            Stärken

            • - Hohe Messgenauigkeit
            • - Robustes Gerät
            • - Viele Einstellungsmöglichkeiten für ambitionierte Griller
            • - Gute Kundenbewertungen

            Schwächen

            • - Etwas teuer

            Kommentar abgeben

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *