Wie wird das Grillthermometer richtig angewendet

Sind Sie stolzer Besitzer eines digitalen Funkgrillthermometers, dann funktioniert die Anwendung wie folgt:

  • Temperaturfühler für die Messung der Kerntemperatur an der dicksten Stelle des Fleisches bis in die Mitte einführen (achten Sie darauf nicht am Knochen zu messen, da die Kerntemperatur am Knochen und dem direkt umliegenden Fleisch um den Knochen höher liegt, da sich Knochen schneller erwärmen)
  • Temperaturfühler für die Messung der Innentemperatur bzw. Gartemperatur des Grills im Innenraum des geschlossenen Grills anbringen
  • Funkmodul auf die gewünschten Kerntemperatur und Gartemperaturen programmieren bzw. das Programm entsprechend auswählen (da dies von Thermometer zu Thermometer unterschiedlich ist, schauen Sie dazu bitte in ihr Handbuch)
  • Stellen Sie die Alarmfunktion ein und nehmen Sie das Funkmodul mit, wo sie die Temperaturanzeige überwachen können und das Alarmsignal bei Erreichen der eingestellten Temperaturen hören können.
  • Nehmen Sie das Fleisch vom Grill, wenn die Kerntemperatur erreicht ist.
  • Fertig: Sie haben das ideale Grillergebnis!

Das perfekte Grillergebnis

mavericket-732funk

Testsieger 2015: Maverick ET-732

Der Vorteil eines Grillthermometers ist ja, dass ihr die perfekte Kerntemperatur erreicht und das Fleisch dann erst vom Grill nehmen könnt. Natürlich könnt ihr auch ein Bratenthermometer verwenden, dass ihr in unregelmäßigen Abständen in das Fleisch stecht, aber ich persönlich bin kein Freund davon.

Denn zum einen musst Du ständig kontrollieren ab einer gewissen Uhrzeit und zum Anderen erwischst Du selten dann genau den idealen Punkt. Dafür ist schon eine Menge Erfahrung notwendig und warum soll man sich diesen Stress antun, wenn es die Errungenschaften der Technik nun mal heutzutage gibt.

Ich weiß das einige Klassiker immer noch an diesen altmodischen Instrumenten hängen, aber ich fahre auch nicht mehr mit der Kutsche durch die Gegend, wenn ich ein Auto fahren kann. Allenfalls aus nostalgischen Gründen greift man dann eben mal auf so ein Instrument zurück.

Und ich finde: es ist nichts so nostalgisch bei einem Grillthermometer, dass ich das als notwendig erachten würde. Deswegen kann ich Euch nur empfehlen für ca. 50 € ein digitales Grillthermometer mit Funktechnologie anzuschaffen und gerade beim Grillen von größeren Fleischstücken, wie zum Beispiel Braten, dieses Thermometer zu verwenden.

Fazit

Das Grillen mit einem Grillthermometer ist wirklich sehr entspannend und macht einfach Freude. Denn ihr erzielt immer ein sehr gutes Grillergebnis und könnt Euch von Eurer Familie oder Freunden dafür feiern lassen und es ist sehr einfach in der Anwendung. Auch der Anschaffungspreis ist eigentlich recht überschaubar. Denn für das indirekte Grillen bzw. Smoking braucht man ja auch einen relativ guten – und damit auch relativ teuren Grill – und da fallen 50 € für ein gutes Grillthermometer auch nicht mehr allzu groß ins Gewicht.

Ich würde jedem empfehlen, der häufiger grillt und sich insbesondere auch an das Smoken und indirekte Grillen heranwagt, gleich sich ein solches gutes Thermometer anzuschaffen. Wer sich ein 15 € Thermometer aus dem Baumarkt kauft, der wird sich dann schon bald wieder ein neues kaufen müssen und deswegen rate ich Euch gleich ein etwas besseres zu kaufen.

Info:

Gute Grillthermometer findet Ihr unter unseren Testsiegern >>

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *