Fleisch und Geflügel auf dem Grill – Ratgeber Grillgut Teil 1

Bald startet die neue Grillsaison und wir haben uns einmal Gedanken darüber gemacht, was wir dieses Jahr alles wieder testen werden auf dem Grill. Eine offensichtliche Fragestellung, die man auch nicht mehr so ganz einfach beantworten kann.

Nicht nur der Grill ist wichtig

Nicht nur der Grill ist wichtig

Denn auch wenn viele immer noch ausschließlich Steaks und Würste auf dem Grill zubereiten, so kommen inzwischen auch die Vegetarier und Veganer auf den Geschmack und Obst und Gemüse findet immer mehr Anklang auch bei Grillfans.

Also haben wir uns einmal durch unsere Grillrezepte Bücher und durchs Internet gearbeitet und hier zusammengestellt, was man auf dem Grill so alles zubereiten kann.

Aber schauen wir uns erst einmal die Klassiker an: Fleisch und Würste.

Der Klassiker – Fleisch auf dem Grill

Camping Gasgrill mit Steaks

Camping Gasgrill mit Steaks

Ohne jeden Zweifel ist und bleibt Fleisch, wie Steaks, der absolute Favorit der meisten Grillabende. Aus unserer Erfahrung können wir nur sagen, dass viele ganz schön dumm aus der Wäsche schauen würden, wenn sie am Grillabend kein saftiges und gut gerilltes Steak bekommen würden. Und uns geht es eigentlich genauso!

Trotzdem ist Fleisch natürlich nicht gleich Fleisch! Denn es gibt es zahlreiche Unterschiede in der Eignung und Qualität für die Zubereitung auf dem Grill. Auch beim Grillen gibt es je nach Fleischsorte natürlich einiges zu beachten.

Aber schauen wir uns einmal die verschiedenen Fleischsorten für den Grill genauer an.

Die beliebtesten Fleisch und Geflügelsorten auf dem Grill

FleischsorteUnser FavoritSchwierigkeitsgradAnmerkungen
RindfleischRumpsteakFortgeschrittenerNicht vorher würzen / Keine Marinaden verwenden
SchweinefleischSchweinenacken, SchnitzelAnfängerNicht vorher würzen
GeflügelHähnchenkeulen, HähnchenflügelAnfängerNicht zu lange grillen / Ganze Hähnchen vermeiden.

Das Rindfleisch – nicht vor dem Grillen salzen

Ein gutes Rindfleisch auf dem Grill zubereitet ist immer noch ein Genuss. Was man beachten sollte ist das Rindersteak nicht vorher zu würzen, sondern nachher. Ein Fehler den viele noch machen ist schon vorher mit Salz (und Pfeffer) beispielsweise zu würzen und das ist für Grillergebnis bei Rindfleisch nicht optimal.

Marinaden vermeiden

Denn dadurch wird das Fleisch auf dem Grill schneller ausgetrocknet und man sollte dies vermeiden. Von Marinaden sollte man bei Rindfleisch auch eher absehen – so zumindest unsere eigene Erfahrung. Denn oft schmeckt man dann eigentlich nur noch die Marinaden heraus und nicht mehr den sehr guten Eigengeschmack eines hochwertigen Stück Rindfleisches.

Blutig oder Durch?

Was bei Rindfleisch auf dem Grill vor allem zu beachten ist, ist tatsächlich ob wir es:

  • Blutig
  • Medium
  • Durch

haben möchten. Die meisten Freunde und Bekannte von mir, die ich bei Grill Partys beglücken durfte, waren eher auf durchgegrillt orientiert. Ungefähr 20-30 % mochten es noch Medium und Fans von Blutig gab es eigentlich sehr, sehr wenige. Ich bin übrigens auch kein Freund davon.

Komplett durchgegrillt ist meiner Meinung nach auch nicht perfekt, sondern zwischen Medium und durch gegrillt. Aber das ist schließlich Geschmacksache und jeder sollte es so handhaben wie er möchte. Was man auf jeden Fall vermeiden muss ist das Rindfleisch zu lange auf dem Grill zu halten, denn dann “grillt man es zu Tode” und man hat nachher einen zähen Lappen. Braucht kein Mensch!

Im Video: Das perfekte Rumpsteak vom Gasgrill

Schweinefleisch als Grillgut – wahrscheinlich das beliebteste Fleisch

Meiner Einschätzung nach ist das Schweinefleisch zum Grillen immer noch der Top-Favorit. Denn wenn man ehrlich ist, dann ist die Zubereitung von Schweinefleisch auf dem Grill auch am einfachsten. Es ist weniger anspruchsvoll wie das Grillen von Rindfleisch und Schweinefleisch bleibt länger saftig, auch wenn man es zu lange grillt.

Schweinenacken und Schnitzel

Schweinenacken und natürlich das beliebte Schnitzel landen immer noch am häufigsten auf den deutschen Grills.

Auch hier gilt: Würzen nach dem Grillen!

Gasgrill-Check.de Grilltipp
Würzen Sie das Grillfleisch erst nach dem Grillen. Ansonsten verlieren sie viel Saft denn das Salz insbesondere trocknet das Fleisch beim Grillen stärker aus.

Bei Schweinefleisch kann man sich durchaus mit verschiedenen Marinaden austoben. Schweinefleisch ist natürlich auch viel billiger wie Rindfleisch und ein schönes Rumpsteak würden wir nicht mit einer Marinade zerstören.

Bei Schweinenacken oder Schnitzel sieht es da schon wieder anders aus. Hier kann man durchaus einmal Marinaden von verschiedenen Anbietern ausprobieren und ihr findet auf unserer Webseite unter Grillrezepte auch einige sehr interessante und leckere Marinaden zum selbermachen.

Wir sind übrigens kein Freund von den meisten fertig Marinaden die man so im Supermarkt kaufen kann. Meistens sind diese nicht besonders lecker und da ist mehr Zucker drin als alles andere. Probiert einfach mal eine selbst zubereitete Marinade aus und gerade die ganz einfachen Sachen schmecken hier oft am besten.

Geflügel auf dem Grill – Immer ein Genuss

Putenbrust vom Grill

Putenbrust vom Grill

Was wir Ihnen eher nicht empfehlen würden, wäre ein komplettes Hähnchen zu grillen. Das dauert ziemlich lange und ist für uns eher ungeeignet. Obwohl indirektes Grillen durchaus seine Reize hat, aber nicht mit einem Hähnchen.

Was aber natürlich hervorragend funktioniert sind einzelne Hähnchenkeulen und natürlich auch Hähnchenflügel direkt zu grillen.

Dazu ein Hähnchenschnitzel und die Geflügelfreunde haben beim Grill-Event auch noch etwas leckeres zu essen. Geflügel ist sehr schnell durch und man muss aufpassen, dass man es nicht zu lange auf dem Grill lässt. Dann schmeckt es nicht mehr sehr gut und wird einfach zu trocken. Geflügelteile können auch sehr gut mariniert werden und unter Grillrezepte findet hier findet ihr leckere Marinaden für Geflügel.

Fazit zum Grillgut

Immer noch der haushohe Favorit für die meisten Griller ist das Schweinefleisch. Schweinenackensteaks, Schnitzel und andere Spezialitäten sind günstig, schmecken sehr gut vom Grill – weil sie einfach saftig bleiben – und sind nicht so schwer zu grillen, wie zum Beispiel ein gutes Rindfleisch.

Wenn man es allerdings beherrscht, dann schmeckt Rindfleisch, wie zum Beispiel Rumpsteak, vom Grill einfach hervorragend. Hier sollte man einfach nachlesen wie man es am besten zubereitet und dann klappt’s auch mit dem Rind. Hähnchenkeulen und Hähnchenflügel sind immer noch sehr beliebt. Besonders bei Kindern kommen diese ganz gut an und wir würden immer bei einer Grillparty auch Geflügel auf den Grill schmeißen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *